Ui, an diesem, meinem, Blog schreibe ich nun schon seit genau *10* Jahren!!!
Mit Hand geschrieben, würden sich schon ein paar Tagebücher, aber auch Briefe mit den Briefmarken der jeweiligen Zeit und natürlich auch zu noch-nicht-flatrates-Zeiten Telefonrechnungen stapeln. Außerdem hätte mein Mund schon Fusseln angesetzt, weil man am Telefon jedem das Gleiche berichtet hätte. Vielleicht wäre die Kommunikation aber auch eine ganz andere gewesen, und wir alle wären noch viel oberflächlicher, als uns diese heutige Zeit leider eh schon zu machen scheint…  Zum Beispiel – Frage: Wie war denn Euer Urlaub? Antwort: Ja ganz schön! Frage: Wie war Dein Wochenende? Antwort: Zu schnell vorbei.

Einige von Euch lesen seit Beginn an hier mit. Manche von Euch haben rückwirkend alles auf einmal gelesen und verfolgen diesen Blog nun sporadisch, und wiederum einige von Euch lesen ihnen gar nicht wirklich, sondern schauen nur, ob es neue Bilder gibt (und dabei stell ich hier nun wirklich nicht die schönsten Bilder ein). Andere dagegen nutzen das Lesen dieses Blogs als kurzzeitige Flucht aus dem Alltag; aber auch einige Tipps kann man gut aus ihm „entlesen“.

Egal, aus welcher Motivation heraus – ich danke allen Mitlesern für ihr mehr oder weniger vorhandenes Interesse (& Engagement) an diesem blog und damit natürlich auch an meinem Leben, an dem ein Großteil von Euch auch in der Realität Anteile hat 🙂
Und auch ich selbst lese einiges immer wieder und wieder mal nach: wenn ich eine Auszeit brauche, mich erinnern oder in die Vergangenheit träumen möchte; aber auch, wenn ich mich erinnern muss.
Ja, dieser Blog wurde schon einmal sehr wichtiger ‚Zeitzeuge‘! Er hat zur Aufklärung vor Gericht beigetragen.
HAPPY BIRTHDAY BLOG!!!

Unsere schnellebige und technikgesteuerte Welt – ein Fluch und ein Segen zugleich. St.H. sagte einmal „… die künstliche Intelligenz könnte das Ende der Welt sein…“.
Nehme ich die neuesten Nachrichten – so sind wir wohl auf dem „besten“ Weg dorthin. Wie kann es sein, dass mehr oder weniger hässliche, mit Technik gefüllte PlastikBoxen auf Zuruf von Kleinkindern oder gar Haustieren Dinge im Internet bestellen oder auch ohne Kommando anfangen zu kichern, als wären sie nicht Maschine sondern Mensch?

Wie kann es sein, dass sich mein Handy, sobald es sich neuerdings auch nur in der vagen Nähe eines TV’s befindet, immer wieder nervös wird und die eigene Fernbedienung für denselbigen spielen möchte? Find ich nervig.
Im Gegensatz aber kann ich es auch mittlerweile positiv sehen und mich durch die Wand zu meinem Nachbarn „beamen“ und nachts um 2 Uhr seine fürs Schlafen zu laute Anlage runterregeln. Uuups 😉

Was passiert, wenn sämtliche Computer durch Außenwirkung derart manipuliert werden können, dass mit deren fatalen Folgen ein Weiterleben aller von uns unmöglich macht? Richtig. Bei dieser Frage stellt man das Hinterfragen ganz schnell ein. Niemand will dies im voraus wissen!

Dann lieber nur (m)ein schlichtes Blog lesen ohne großes Technikgehabe. Malsehen, ob ich auch weitere 10 Jahre bloggen kann und werde.

Danke auch an die Plattform und an den netten Admin A.

4 thoughts on “Mein Blog & die Technik

  1. Mein ganz herzlichen Glückwunsch zum 10jährigen lieber Blog und Dir allerliebste Verfasserin für das Durchhaltevermögen.

    Mit der Technik hast Du vollkommen recht. Irgendwie macht es teilweise auch Angst. Ich habe letztens schon gefragt, was das werden soll, wenn alle Fahrzeuge von ganz alleine fahren. Und das schlimme, es wird kommen. Letztens überholte mich einer und er saß im Auto, als würde er auf dem Sofa sitzen und TV gucken.

    So eine blöde sprechende Plastikbox kommt nicht ins Haus. Derzeit sollen die Häuser mit digitalen Meßzählern für Strom ausgestattet werden. Wozu? Hat bisher super funktioniert und müssen wir nach außen die Möglichkeit freiwillig geben, bei uns zu spionieren!?

    Ich bin froh, mit Handy und PC, wie es derzeit ist und ich unkompliziert Kontakt mit lieben Leuten halten kann. Ich geb zu, ohne wäre es nicht ganz so gut, aber mehr brauch ich auch nicht.

    Da bin ich ja froh, dass es bei mir noch nicht soooo schlimm ist und ich vom letzten Urlaub etwas zum schwärmen und Begeisterung mitbrachte. Bin heut noch hin und weg ;-).

    1. Schön, dass Du dazu gehörst! Sowohl zum Leben als auch zum blog 🙂

  2. Alles Gute (nachträglich)! Auf die nächsten zehn Jahre. Ich hätte gerne den Blick des Nachbarn gesehen als sich seine Anlage selbstständig gemacht hat 🙂

Kommentare sind nicht mehr möglich.