… neigt sich nun auch der Monat April.
Vor lauter Fußball habe ich ganz verdrängt, dass es in diesem Monat noch viele andere erwähnenswerte Dinge gab:


So habe ich mich gleich zu Anfang des Monats in meine LieblingsHeimatStadt begeben, um mich mit einer lieben alten Freundin zu treffen, mit ihr meine alte Heimat ein wenig neu zu entdecken, vor allem aber auch, um die Vernissage ihrer ersten eigenen Kunstausstellung zu besuchen.


Dies ist nur eines der vielen sehr schön gelungenen Kunstwerke. Nicht nur ich war sehr begeistert von ihren wunderbaren Bildern, auch die Besucher an diesem Sonntag waren von der Vielfalt, der Thematik und der Farbspiele hingerissen.


Eines Montags hatte ich dann wohl Langeweile in der Mittagspause, so dass ich mal eben eine WaschFrieda und einen KühlFroster gekauft habe. Beides macht mich sehr zufrieden, denn nun habe ich keine chronischen Überschwemmungen mehr im Bad und auch keine stündlichen Knallgeräusche mehr in der Küche. Damit nicht genug, musste aber natürlich „mal eben“ die Küche renoviert werden.


Und weil ich meinen grünen Hasen schon am GrünenDonnerstag geknabbert habe, hatte ich am Österlichen Wochenende genug Zeit, noch einen Teppich zu kaufen und zu malern 🙂 Und auch heute stand ich wieder auf dem Hocker und habe das letzte Zimmer unserer Hütte renoviert. Mit ein wenig KnochenAua kann ich nun das letzte AprilWochenende genießen und mich auf meine nächste Reise vorbereiten. Wo diese schon wieder hingeht???