Zu Beginn eines jeden Jahres mache ich mir einen Kopf über kreative Ideen oder Aktivitäten, die ich mir persönlich in den nächsten Monaten erfüllen möchte. In diesem Jahr hatte ich mir vorgenommen, endlich mein TauglVorhaben abschließend in die Tat umzusetzen. Schließlich war ich schon zweimal vor Ort, ohne jedoch tiefer in die Schlucht vorgedrungen zu sein, um die speziellen Schönheiten zu bewundern und auf den Chip zu bannen. Diesmal habe ich sogar nachgeholfen und mich für einen FotoWorkShop beim einheimischen Anbieter angemeldet. Glücklich, einen raren Platz ergattert zu haben, musste ich heute in einem Email lesen, dass wegen der CoroDingensKrise dieser nun erst einmal auf Eis gelegt wurde. Oh weh. Sollte auch der 3. Versuch scheitern? 

@ Caro: Euch besuche ich trotzdem wie geplant, wenn man mich bis dahin wieder in Euer schönes Land einreisen lässt!

Viele dürfen vorübergehend daheim bleiben und müssen von zu Hause aus arbeiten; und auch von mir nimmt man ständig an, ich mach mir „nen Bunten“ in meinen vier Wänden. Doch dem ist nicht so, obwohl ich gern daheim bleiben würde mit dem ruhigen Gewissen, mich nicht anstecken zu können. Langweilen würde ich mich sicherlich nicht, hätte ich dann doch genug Zeit, um Schränke auszumisten, Fenster zu putzen und Bilder zu sichten, zu löschen und zum Bearbeiten….  😀

Da mir aber nur ein normales verregnetes Wochenende bleibt und ich traurig an das vielleicht ausfallende TauglHighlight denken musste, habe ich mir die damaligen Fotos, die auch hier auf dem Blog zu sehen sind, noch einmal angeschaut. Und huch… die hatte ich ‚out of Cam‘ eingestellt. Unbearbeitet. Das hab ich nun nachgeholt. Kleine Auswahl gefälligst?

Vom oberen Wanderweg

Unten an der Römerbrücke

Es sieht flacher aus, als es ist

Die grün leuchtenden tiefen Gumpen

Gesteinsschichten

Der Wasserfall. Alle Fotos wurden damals aus der Hand geschossen (ohne Stativ, ohne Filter).

Klickt auf’s Bild…

Bleibt zu hoffen, dass ich in diesem Jahr meinen TauglPlan umsetzen und endlich richtig tolle Fotos davon mit nach Hause nehmen kann.

1 thought on “Pläne

  1. Ich drücke dir ganz fest beide Daumen, dass es mit dem Workshops dieses Jahr noch klappt und freue mich natürlich auf deinen Besuch. Aber jetzt heißt es erstmal abwarten!

Kommentare sind nicht mehr möglich.